city4you

Paris – voller Leben und einmalig schön

Die wunderschöne Stadt an der Seine begeistert wohl jeden. Voller Leben, romantisch, geschichtsträchtig und einmalig schön. Paris ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Immer pulsiert das Leben.
Der erste Gänsehautmoment ist für mich immer, wenn ich nach Paris fahre und den beeindruckenden Eifelturm sehe. Er überragt die ganze Stadt und wenn man genau davor steht, ist er einfach nur riesig. Um ihn zu besichtigen, muß man allerdings sehr viel Zeit einplanen. Eine riesige Menschenmenge wartet regelmäßig, um ihn zu erklimmen.
In Paris lohnt es sich, weitere Strecken mit der U-Bahn zurückzulegen. Schnell und günstig gelangt man zu jedem Ziel in und um Paris. So läßt sich zum Beispiel Versaille in knapp einer halben Stunde vom Zentrum aus erreichen. Und wie der Sonnenkönig vor den Toren von Paris residiert hat, muß man gesehen haben.
Ebenfalls sehr beeindruckend und gut erreichbar ist das in der Nähe von Paris gelegene Euro Disney Land.
Viele Sehenswürdigkeiten direkt in Paris kann man aber auch sehr gut zu Fuß erreichen. Vom Eifelturm nur einen Katzensprung über die Seine entfernt, findet man die Jardins de Trocadèro und das Palais de Chaillot. Nun kann man Richtung Arc de Triomphe spazieren und sich freuen, daß man sich nicht mit dem Auto in eine der sieben Fahrspuren einordnen muß. Unglaubliche elf Straßen gehen sternförmig von diesem berühmten Kreisverkehr ab. Eine der berühmtesten ist die Avenue des Champs-Èlysèes und die sollte man sich unbedingt anschauen. Links und rechts säumen Geschäfte aller Marken und Hersteller die teuerste Einkaufsstraße der Welt. Auch wenn man nicht alles kaufen kann, sind die schick dekorierten Schaufenster auf jeden Fall eine Augenweide. Direkt im Anschluß trifft sich halb Paris in den barocken Gärten der Tuilerien kurz vorm weltbekannten Louvre. Für diesen bräuchte man bestimmt einen Monat, um jedes Exponat dieses einmaligen Museums in Ruhe zu begutachten. Am besten wählt man schon vorher einige interessante Ausstellungsstücke aus und steuert diese direkt an. Die Mona Lisa sollte unbedingt dabei sein.
Nach dem Louvre noch ein Stück an der Seine entlang spazieren, bis zur berühmten Kirche Notre Dame, ist sehr romantisch und wenn vielleicht schon langsam die Sonne untergeht, erstrahlt Notre Dame in einem einmaligen Licht.
Wenn der Abend in Paris anbricht, geht man natürlich noch nicht ins Bett, sondern genießt das süße Leben. Eine Fahrt auf der Seine, mit einem leckeren Abendessen an Board, ist ein unvergeßliches Erlebnis. Staunen wird man über das Original der Freiheitsstatue auf einer der kleinen Inseln in der Seine. Sie ist etwas kleiner, aber genauso beeindruckend, wie ihre bekannte, große Schwester in New York. Diese war ein Geschenk von Frankreich an die Vereinigten Staaten von Amerika.
Paris hat jede Nacht noch eine besondere Überraschung für seine Gäste. Der Eifelturm wird beleuchtet und glitzert atemberaubend schön.
Wer noch nicht müde ist, kann eine tolle Show im Moulin Rouge besuchen und danach noch in einem der vielen Lokale in unmittelbarer Nähe ein Glas Rotwein trinken.
Um in Paris zu übernachten, sollte man so früh wie möglich eine Unterkunft buchen. Die Preise sind ganzjährig sehr hoch, selbst für kleine, private Unterkünfte. Je eher man sich entscheidet, desto höher sind die Chancen für ein schönes und bezahlbares Zimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.