city4you

Insel Sylt – eines der gefragtesten Urlaubsziele Deutschlands

Insel Sylt

Die nordfriesische Insel Sylt ist seit jeher eines der deutschlandweit gefragtesten Urlausziele. Die 100 km² große Insel liegt im UNESCO-Weltkulturerbe Wattenmeer. In den ein Dutzend Inselorten leben rund 18.000 Einwohner.

Hinzukommen das ganze Jahr hindurch zigtausende Urlauber und Touristen. Viele von ihnen buchen für ihren Inselaufenthalt die Unterkunft im Hotel oder in einem der luxuriösen Ferienhäuser.

Andere haben für die schönsten Wochen des Jahres ein Apartment, eine Eigentumswohnung oder ein freistehendes Anwesen gekauft; sie können unabhängig von Zimmerbuchung und Hotelbelegung, also ganz nach Belieben auf die Nordseeinsel reisen.

Dünen und Meer auf der Insel Sylt
Sylt ist knapp 40 Kilometer lang und stellenweise bis zu etwa 13 Kilometer breit
.
Über die Insel sind ein Dutzend Orte verteilt; List ist die nördlichste, und Hörnum die südlichste Ortschaft. Dazwischen liegen zu beiden Seeseiten hin so bekannte Kurorte wie Kampen, Wenningstedt oder Westerland.

Der Besucher hat mehrere Möglichkeiten, um auf die Insel zu gelangen.
Die Überfahrt mit der Fähre von der dänischen Insel Rømø aus bis zum Fährhafen in List dauert eine knappe Stunde. Ein immer wieder neues Erlebnis ist die Anreise mit dem Autoreisezug. Die Zugfahrt vom schleswig-holsteinischen Hafen Niebüll zum Inselort Westerland dauert eine knappe Dreiviertelstunde. Die Fahrt mit dem DB Sylt Shuttle führt über den Hindenburgdamm; eine reichlich 11 Kilometer lange, zweigleisige Schienenverbindung ausschließlich für den Eisenbahnverkehr. Die Strecke führt acht Kilometer weit durch das Wattenmeer. Der Hindenburgdamm ist seit Ende der 1920er-Jahre in Betrieb und seitdem die wichtigste Verbindung zwischen Sylt und dem Festland. Am bequemsten und schnellsten ist die Anreise per Flugzeug. Der 240 Hektar große Flughafen Sylt liegt nur wenige Kilometer von Westerland entfernt. Er wird von deutschen Flughäfen wie Düsseldorf, Frankfurt oder München direkt angeflogen, aber auch von den friesischen Inseln, vom schleswig-holsteinischen Festland oder von zahlreichen bundesweit kleineren Verkehrsflughäfen aus.

Einmal auf Sylt angekommen, hat der Besucher mit seiner Auswahl unter den Sehenswürdigkeiten, den Aktivitäten, Unternehmungen nebst Shoppen und Gastronomie die Qual der Wahl. Sylt bietet für jedes Interessensgebiet etwas Interessantes. Der Badeurlauber findet im Inselwesten einen 40 Kilometer langen, durchgängigen Sandstrand; hier ist Strand- und Badeleben pur angesagt. Auf der gegenüberliegenden Inselseite, dem Oststrand lädt das Wattenmeer bei Ebbe zu einer geführten Wattwanderung ein. Über die Insel verteilt kann der Golfurlauber unter vier Golfanlagen auswählen. Der Tierpark in Tinnum ist auch, aber nicht nur ein Ausflugsziel für die Familie mit zwei oder drei Generationen. Die Sylter Welle ist ein Meerwasser-Wellenbad in Westerland, zentral an der Strandpromenade gelegen. Auf geführten Wanderungen kann der Besucher die Insel mit Land und Leuten hautnah kennenlernen. Der Inselkurort Kampen ist mitsamt dem Klappholttal bekannt für FKK, die Freikörperkultur auf Sylt. Der Syltlauf über die Strecke von 33,333 Kilometer, Windsurf Worldcup sowie saisonale Festivals sind Events mit Volksfestcharakter für Einheimische und Inselgäste.


Seit mittlerweile hundert Jahren hat Sylt den Ruf einer geradezu mondänen Luxusinsel
.
Das zeigt sich auch an dem Angebot von Hotellerie und Gastronomie in Inselorten wie Kampen oder Westerland. Zu den namhaften Luxushotels in Westerland gehören das Miramar, das Marin Hotel Sylt, das Hotel Stadt Hamburg oder das Hotel Niedersachsen. Die Gastronomie auf der Insel lässt sich in die Gourmet-, die gehobene sowie in die regionale Küche aufteilen. Tipps in Westerland sind die Alte Friesenstube und das Restaurant Web Christel. Jörg Müller, Franz Ganser sowie das Alte Zollhaus bieten ihren Gästen eine vielfältige Speisenkarte, an der auch Vegetarier ihre Freude haben. In Kampen ist das Restaurant Gogärtchen ein Ziel für jeden Gourmet, und in Keitum ist Johannes King ein gefragter Gastgeber.

Mit einem Satz gesagt: Sylt ist für mehr als nur einen Urlaub gut. Um das Inselleben näher kennenzulernen, empfiehlt sich ein Inselbesuch zu allen vier Jahreszeiten. Jede hat ihren eigenen Reiz, und für Unterkunft nebst dem leiblichen Wohl ist das ganze Jahr hindurch bestens gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.